Weidezaungeräte

Weidezaungeräte

  • VOSS.farming Viehhüter "Made in Germany" oder "Made in EU" - 3 Jahre Garantie³
  • Jahrzehntelange Erfahrung - bewährte Qualität, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit
  • Wir sind Europas Weidezaun-Fachhändler: 500.000 Kunden, 50 Fachberater

Produkte
Verfügbar
3 - 6 Tage
2,08 kg
43825
159,90 CHF
inkl. MwSt. und Zölle, zzgl. Versandkosten
  • VOSS.farming TESLA 7 - 230 Volt- Weidezaungerät
  • sehr starkes Weidezaungerät mit Zaun- und Erdkontrolle
  • zwei Zaunanschlüsse + hohe Schlagstärke
  • Hütespannung am Zaun
  • auch bei längeren Zäunen + starkem Bewuchs
  • stark in Preis + Leistung!
made-in-germany voltage/10000-volts energy/7-joules distance/45-km our-tip

Verfügbar
3 - 6 Tage
2,11 kg
43850
94,90 CHF
inkl. MwSt. und Zölle, zzgl. Versandkosten
  • Weidezaungerät für den Betrieb mit 9V, 12V und 230V
  • auch für den Solarbetrieb geeignet
  • für mittlere Zaunlängen bis 1,5km mit wenig Bewuchs
  • kompakte Größe, ideal für mobilen Einsatz
  • im 12 Volt Betrieb verfügt das Gerät über ein Akkuschutz
made-in-germany voltage/10200-volts energy/0,4-joules distance/4-km

Verfügbar
3 - 6 Tage
0,21 kg
44876
31,90 CHF
inkl. MwSt. und Zölle, zzgl. Versandkosten
  • Zaunprüfer zum Messen der Zaunspannung
  • Digital-Voltmeter zur Fehlersuche am Zaun
  • mit extra großem Display und Digitalanzeige
  • wird in praktischer Kunstledertasche geliefert

Verfügbar
3 - 6 Tage
0,44 kg
44872
15,90 CHF
inkl. MwSt. und Zölle, zzgl. Versandkosten
  • verzinkter Anti-Diebstahlpfahl für Metall-Tragekasten
  • zur Sicherung von Metallkästen für Weidezaungeräte
  • der Anti-Diebstahlpfahl eignet sich auch als Erdungspfahl
  • Eindrehtiefe ca. 34cm, Lieferung inkl. Schraube etc.
  • Pfahl in den Erdboden drehen, Kasten montieren - fertig
measurements/34-cm-length hot-galvanised

Ratgeber Weidezaungeräte

  • Welches Weidezaungerät ist zu empfehlen?
  • Wie funktioniert ein Weidezaungerät?
  • Sind Weidezaungeräte und Elektrozäune gefährlich für die Tiere?
  • Wie viel Joule sollte ein Weidezaungerät haben?
  • Wie viel Volt sollte ein Weidezaungerät besitzen?
  • Welche Weidezaungeräte für welche Tiere?
  • Günstige Elektrozaungeräte online bestellen: Für jeden das Richtige dabei
  • Orientierungshilfen beim Kauf der Weidezaungeräte
  • Fazit

Welches Weidezaungerät ist zu empfehlen?

Eine der wichtigsten Komponenten - wenn nicht gar die Wichtigste überhaupt - bei einem Elektrozaun ist das Weidezaungerät oder auch Viehhüter genannt. Es versorgt den Weidezaun oder Haustierzaun mit Strom und bietet somit Hütesicherheit. Man kann die verschiedensten Viehhüter günstig online kaufen, doch es ist wichtig, bei der Wahl wohlbedacht vorzugehen. Es kommt auf den Zaun, die daran gestellten Erwartungen, die zu hütenden Tiere und das Budget an. Im Folgenden werden einige wichtige Fragen beantwortet. Welche Weidezaungeräte eignen sich für welche Tiere und welche Verwendungszwecke? Worauf ist beim Kauf zu achten, damit das Zaungerät den Erwartungen gerecht wird? Welches Elektrozaungerät ist für Einsteiger, welches für Profis geeignet?

Wie funktioniert ein Weidezaungerät?

Bevor es an die Auswahl und den Kauf geht, sollte man sich eine wichtige Frage stellen: Wie funktioniert ein Viehhüter und was ist seine Aufgabe?

Ein überblick über die Komponenten eines Hütezauns:

  • Weidezaungerät
  • Leitermaterial (Weidezaunband, Seil, Draht, Litze)
  • Weidezaunisolatoren
  • Elektrozaunspanner und Weidezaunverbinder
  • Weidezaunpfähle und Weidezauntorgriffe
  • Weidezaunerdpfahl (Erdungsspieße) und Erdkabel
  • Kontrollgeräte
  • Batterien, Akkus und Zubehör für Weidezaungeräte
  • eventuell Solartechnik

All jene Bestandteile des Zauns sind miteinander verbunden und sorgen dafür, dass eine funktionstüchtige Umzäunung entsteht. Das A und O ist ein leistungsstarker Viehhüter, denn es stellt das Herzstück des Zauns dar. Elektrische Impulse werden von dem Viehhüter über das Zaunanschlusskabel ausgesendet und von den Leitermaterialien wie dem Elektrozaunband weitergeleitet. Das Zaunmaterial stellt sicher, dass der gesamte Zaun mit ausreichend elektrischer Spannung aufgeladen ist. Berührt ein Tier - das innen eingezäunt ist oder das von außen einzudringen versucht - den Elektrozaun, erhält es einen kurzen, festen Stromschlag. Es schließt nämlich mit der Berührung den offen gehaltenen Stromkreis. Dieser Schlag dient als Abschreckung, wobei in der Regel die gehüteten Tiere durch die elektrischen Stromschläge "lernen" und nicht mehrfach versuchen, auszubrechen. Der Stromimpuls wird über den Tierkörper in den Boden geleitet, weitergeleitet über die Erdstäbe in das Weidezaungerät.

Sind Weidezaungeräte und Elektrozäune gefährlich für die Tiere?

Die einzusetzenden Geräte werden auf ihre Sicherheit überprüft und so eingesetzt, dass unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorgaben kein Risiko besteht bei einem gesunden Lebewesen. Der elektrische Impuls ist kurz und intensiv, aber effektiv. Die Dauer beläuft sich auf etwa 0,1 bis 0,3 tausendstel Sekunden (Millisekunden), und der Abstand zwischen den Impulsen liegt meist bei 1 bis 1,4 Sekunden. Sobald das Tier zurückschreckt und den Kontakt abbricht, wird es keinen Stößen mehr ausgesetzt. Es ist beim Aufbau darauf zu achten, dass der Hütezaun mit Verbindern für den sachgemäßen Stromverschluss (statt verknoteten Leitern) versehen wird und dass das Zaungerät einwandfrei funktioniert. Die Kraft und somit der positive Einfluss auf die Hütefähigkeit des Weidezaungerätes steht und fällt mit der Energie und Spannung, womit wir bereits beim nächsten Thema wären.

Wie viel Joule sollte ein Weidezaungerät haben?

Manche formulieren diese Frage als: Wie stark sollte ein Viehhüter sein? Jedes Elektrozaungerät und damit jeder elektronische Weidezaun wird mit Energie versorgt. Diese wird in Joule angegeben. Unterschieden wird zwischen der Ladeenergie, die im Elektrozaun-Gerät selbst vorherrscht, und der Entladeenergie (Impulsenergie). Letztere macht schon mit ihrem Namen deutlich, dass sie die tatsächliche Ausgangsleistung, also die Stärke der elektrischen Impulse, angibt. Energie wird in das Gerät eingespeist, wobei der Energiehaushalt mit dem Widerstand in ihm zusammenhängt. Der Viehhüter und die Leitermaterialien sollten einen möglichst geringen Widerstand aufweisen, damit sie nicht zu viel Strom für sich selbst verbrauchen und die Leistung des Zauns beeinträchtigen. Die Joule-Zahl gibt an, wie stark der Schockimpuls ist, dem die Tiere bei Kontakt mit dem Zaun ausgesetzt werden. Eine zu hohe Zahl ist für Kleintiere riskant, während eine zu geringe Schlagstärke von Großtieren nicht genug wahrgenommen wird und diese sich mit der Zeit daran gewöhnen könnten. Seitens der EU ist ein maximaler Joule-Wert für Viehhüter vorgeschrieben, der nicht zu überschreiten ist. Bei Tierberührung dürfen somit maximal 5 Joule stattfinden.

Joulemeter

Wie viel Volt sollte ein Weidezaungerät besitzen?

Genauso wichtig wie die Schlagstärke ist die Spannung, die in Volt angegeben wird. Sowohl die Leerlaufspannung als auch die nach außen freigesetzte Spannung des Weidezaungeräts wird bei den Produktspezifikationen angegeben. Es gibt mehrere Faktoren, die man bei der Auswahl der Stärke des Weidezaungeräts berücksichtigen sollte:

  • Tierart: Welche Tiere sollen eingezäunt oder ausgezäunt werden?
  • Welche Bodenbeschaffenheit und welcher Zaunbewuchs sind vorhanden?
  • Länge: Wie groß ist der einzuzäunende Bereich und wie lang der Weidezaun?
  • Wie komplex ist der Elektrozaun (wie viele Drahtreihen, Isolatoren, Verbinder)?
  • Für welches Leitermaterial hat man sich entschieden?
  • Stromquelle: Welche Art der Stromversorgung wird genutzt (Festspannung, Batterie, Solartechnik)?

Zaunprüfer, 8-stufig (2000 bis 12000V)

Insgesamt gilt: Je höher der Wert, desto leistungsstärker das Gerät und desto besser der Schutz durch einen elektrisch geladenen Hütezaun oder Gartenzaun für Haustiere. Für Kleintiere, kurze Zäune und einfache Systeme sind geringe Voltzahlen ausreichend. Hier sollte jedoch die Mindesthütespannung von 2000Volt nicht unterschritten werden. Wer hingegen Vieh wie Rinder oder Ziegen hütet oder das richtige Weidezaungerät für Pferde sucht, sollte auf eine höhere Spannung setzen damit Sie ca. 4000Volt am elektrischen Weidezaun haben. Im Allgemeinen arbeiten Geräte mit 8 - 12000V. Sonderanwendungen benötigen eine reduzierte Abgabe von 2- 4000 Volt. Sie finden dies insbesondere bei der Marderabwehr und den von uns vertriebenen Marderzaun nach dem Elektrozaunprinzip.

Welches Weidezaungerät für welche Tiere?

Viehhüter sollten sich auf jeden Fall daran orientieren, welche Tierart mit ihm gehütet wird. Eine bedeutende Rolle spielt die Größe und Körpermasse. Viehhüter mit hoher Schlagstärke sind zudem zu empfehlen, wenn starker Bewuchs vorhanden ist. Hohes Gras mindert die Leistung des Elektrozauns, indem es die Leiter oder einen anderen Teil der Zaunanlage berührt und Energie ableitet. Wer hiermit zu kämpfen hat, sollte Geräte mit hoher Volt- und Joule- Zahl nehmen - jedoch werden Sie aufgrund der EU-Verordnung von 2012 keine Bewuchsvernichtung mehr finden, wie Sie diese von den Viehhüter der 80er und 90er Jahre kennen. Hier wurde auch zum Schutze des Tieres eine Reduktion der Leistung vorgenommen.

Das vorgesehene Minimum an Spannung beträgt 2.500 Volt, um das zuverlässige Funktionieren vom Weidezaun zu gewährleisten. Manche geben die Mindesthütespannung auch mit 2.000 Volt (2 kV) an, wobei dieser Wert an jeder Stelle des Hütezauns vorhanden sein muss. Die Werte beziehen sich auf leichter zu hütende Tiere, die bei landwirtschaftlichen Betrieben zu finden sind. In diese Gruppe fallen Rinder, Pferde und Schweine. Man kann darüber hinaus Hunde und Katzen sowie andere Haustiere, die im Garten gehalten werden, zu der Kategorie dazuzählen. Gemeinsam ist ihnen, dass sie von klein auf an ein Leben in Einzäunung gewöhnt sind und durch den Weidezaun mit Stromschlägen rasch "erzogen" werden. Sie besitzen meist ein kurzes und nicht zu dichtes Fell, weshalb ihre Schmerzempfindlichkeit höher ist und ihre Reaktion stärker ausfällt. Dieser elektrische Output von 1,5 Joule wird von vielen als Richtwert empfohlen, beispielsweise für einen Weidezaun für Pferde.

Was ist mit der Spannung der Zaunanlage, wenn es um Wildtiere geht?
Sie sind den elektrischen Weidezaun in den meisten Fällen nicht gewöhnt, werden rauen Lebensbedingungen ausgesetzt und sind deshalb härter im Nehmen. Hinzu kommt, dass wilde Tiere häufig ein dickes, dichtes Fell zum Schutz gegen Wind und Wetter besitzen, weshalb schwächere Impulse sie kaum erreichen. Eine Mindestspannung von 4.000 Volt wird dem Hüter in einem solchen Fall nahegelegt. In diese Rubrik gehören Schafe und Ziegen (aufgrund ihres Fells), Großwild, abzuschreckende Wildtiere und Geflügel wie Hühner.

Eine mittlere Impulsenergie von 3-5 Joule reicht aus. Ein Spezialgebiet stellen Marder, Waschbären und auch Vögel dar, wenn man z. B. einen elektrischen Taubenschutz einsetzen möchte. Hierfür gibt es spezielle Weidezaungeräte für Plus-Minus Weidezaunprinzip mit reduzierter Stromabgabe in unserem Online Shop zu kaufen.

Weidezaun Tipp:
Achtet man beim Kauf auf die Symbole am Weidezaungerät, reduziert sich der Aufwand bei der Entscheidungsfindung auf ein Minimum. Neben den Werten wie Spannung in Volt und Energie in Joule sind die (Maximal-)Länge des Zauns und die infrage kommenden Tierarten abzulesen. Angaben wie "für mittlere Zaunlängen mit leichtem Bewuchs" oder "optimal für Kleintierabwehr" machen auf einen Blick deutlich, wofür das Weidezaungerät sich empfiehlt.

Welches Weidezaungerät für Schafe

Schafe

Als Weidezaungerät für Schafe bietet sich die folgende Auswahl an: Zaungeräte . Bei diesen Viehhütern werden die körperlichen Eigenschaften wie dickes Fell - hier durch die Wolle - wodurch wir einen sehr schlechten Kontakt zur Haut haben sowie die dünnen, gehuften Klauen die eine schlechte Rückführung des elektronischen Impulses bedingen berücksichtigt.

Welches Weidezaungerät für Hühner

Hühner, Enten, Gänse, Geflügel

Als Weidezaungerät für Hühner bietet sich die folgende Auswahl an: